Nachtspeicher-Heizung

Es gibt viele Gründe sich für eine Nachtspeicherheizung zu entscheiden.

Folgende Vorteile sind z.B. bei der Planung eines Wohnhauses oder Büros zu beachten:

  • Geringer Platzaufwand für die Installation
  • Einfache und schnelle Installation
  • Geringere Anschaffungskosten
  • Kein Unterhalt

Foto: Heizung Betrieben wird die Nachtspeicher-Heizung mit dem sogenannten Nachtstrom.
Der verbilligte Nachttarif lädt die sich in dem Heizkörper befindlichen Heizwiderstände zur Nachtzeit (das heißt von ca. 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr) und teilweise auch 2-3 Stunden am Nachmittag auf.
Bei einigen Energieversorgern kann so während dieser Zeit das gesamte Haus zum Niedrigtarif betrieben werden.
Die Wärme wird von Schamottsteinen gespeichert und über einen Raumthermostat nach Bedarf freigegeben.
Außerdem lässt sich die Aufladekapazität noch zusätzlich über eine Außensonde automatisch regulieren.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir informieren Sie gern näher über die Möglichkeiten einer behaglichen und bezahlbaren Wärme.